Über uns

Die Geschichte unseres Unternehmens

Gründung: Meisterbrief von Joseph Schreiber datiert auf den  28. Juli 1857

Wenige Jahre später gründete er die erste Soester mechanische Schäftefabrik, mit 35 angestellten Stepperinnen. Diese wurde später in eine Schuhgroßhandlung überführt.

Bis 1938 mußte das Geschäftshaus noch dreimal vergrößert werden. Schließlich wurde das damalige Metropol-Theater, Brüderstraße 7 erworben. Dort richtet Josef Schreiber nach kurzer Zeit seinem Sohn Fritz ein Schuhgeschäft ein. Die beiden anderen Söhne Franz und Josef erhielten ähnliche Betriebe in Hannover und Bremen. 

1949, nach der völligen Zerstörung während des Krieges, begann der Wiederaufbau. In der Zwischenzeit dienten verschiedene Gebäude am Markt als Ausweichquatiere.


Am 05. November 1949 wurde „Das Schuhhaus für alle“ in der Brüderstraße 7 eröffnet.

Nach gründlicher Ausbildung trat 1967 der damals 23-jährige Rolf Schreiber in die Firma ein und bestimmte fortan die Führung des Geschäftes.


1979 übernahm die Firma Schreiber das damalige Schuhhaus Rochol in Bad Sassendorf.

1990 Umzug in Bad Sassendorf von der Bahnhofstraße in die Bismarckstraße.

1996 erfolgte die weitere Expansion, mit der Übernahme des ehemaligen Schuhhauses Messmann in Werl.

Mai 2001 geht, mit dem Eintritt von Marc Schreiber, der Betrieb in die fünfte Generation.


September 2001 Eröffnung eines Quick Schuh Geschäftes in der Brüderstraße 9, zur Sicherung des Standortes Soest.

2004 Eröffnung von Schreiber Kids in Werl. Auf 45 m² werden nur Kinderschuhe verkauft, die im Stammhaus in Werl, bislang keinen Platz gefunden haben.

2006 Übernahme des Traditionshauses „Schuh Disselbeck“ in Unna, welches weiterhin als „Schuh Disselbeck“ am Markt auftreten wird.

2007 Eröffnung eines Quick Schuh Geschäftes in der Lippe-Galerie in Lippstadt, welches im Frühjahr 2017 aus Rentabilitätsgründen geschlossen wurde.

2009 Übernahme des Schuhhauses Hitzegrad in Schwerte. Damit ist Schuhhaus Hitzegrad das größte Schuhhaus der Firma Schreiber mit 500 qm und eine sehr große Kinderabteilung (ca. 33% der gesamten Fläche).

2010  Übernahme des Quick Schuh Geschäftes in Wattenscheid, welches Ende 2015 aus Rentabilitätsgründen geschlossen wurde.

2010 „Aus zwei mach eins“ Schreiber Kids und Schuhhaus Schreiber ziehen in Werl zusammen in eine größeres Ladenlokal.

März 2014 Nach langer Planungszeit und intensivem Arbeitseinsatz wurde unser Geschäft Schuh Disselbeck in Unna komplett erneuert. Die Verkaufsfläche konnte um zusätzliche 50m² vergrößert werden. Durch die helle, moderne Einrichtung und die hochwertige Ausstattung hat das Geschäft ein völlig neues Erscheinungsbild erhalten, welche auch die Schaufensterfront mit einbezieht.

September  2015 Eröffnung des Quick Schuh in Dortmund Bövinghausen.

September 2017 aus der Quck-Schuh Filiale in Soest wird Sapella mit zusätzlichem Sortiment an Kleidung

Schuhhaus Schreiber heute:
heute umfaßt die Schuhhaus Schreiber GmbH & Co. KG sieben Filialen, mit ca. 70 Mitarbeitern. Zu unserem Unternehmen gehören ebenfalls 1 QUICK SCHUH-Verkaufsstelle  Dortmund.

Das Schuhhaus Schreiber bietet ein klassisches Vollsortiment, mit modischen Damen, Herren und Kinderschuhen. Hierbei vergessen wir nicht die wachsende Zahl an älteren Kunden, die auf junge Bequemschuhe wert legen. Wir setzen auf kompetente Beratung durch geschultes Personal.

Die ARISTON-NORD-WEST-RING eG in Mainhausen, Europas umsatzstärkste Schuheinkaufsgenossenschaft und unser starker Partner in Schuhfragen seit über 40 Jahren, verleiht unseren Schuhhäuser die Auszeichnung BEST PARTNER für überdurchschnittliche Leistungen im Schuheinzelhandel.

BEST PARTNER sind ausgezeichnete Schuhhäuser die 3 wesentliche Kriterien erfüllen:

•    Ausgezeichneter Kundenservice
•    Ausgezeichnete Beratung
•    Ausgezeichnetes Warenangebot

Wir schenken Ihnen Zeit

Zeit für einen guten Schuh!

Denn schließlich geht es um Ihre Schuhe, um die beste Qualität und den besten Service. Wir nehmen uns Zeit für Sie, um für Sie ganz persönlich den richtigen Schuh zu finden.

Zu unserem Unternehmen gehören ebenfalls 3 QUICK SCHUH-Verkaufsstellen in Soest, Lippstadt und Dortmund. Mit diesen Geschäften sind wir Franchisepartner der erfolgreichsten und größten Schuh-Franchisekette Deutschlands mit über 400 Verkaufsstellen.

Unsere Unternehmensphilosophie

  • Der Kunde steht im Mittelpunkt aller unserer Bemühungen.
  • Wir halten uns durch ständige Fortbildung immer auf dem neuesten Stand des Wissens.
  • Wir bemühen uns ständig, in Service und Auswahl neue Maßstäbe zu setzen und ruhen uns nicht auf unserem Erreichten aus.
  • Unsere Geschäftsatmosphäre ist sauber und einladend, so daß sich der Kunde bei uns wohlfühlt und entspannen kann.
  • Wir begegnen unseren Kunden stets wohlgelaunt, freundlich und aufgeschlossen - auch bei Reklamationen und Beanstandungen.
  • Wir behandeln uns auch untereinander stets freundlich und achten die Persönlichkeit und Würde aller Mitarbeiter.
  • Als erfolgreiches Team helfen wir uns untereinander und bewältigen Probleme gemeinsam.
  • Wir erkennen die Leistung und das Können unserer Mitarbeiter an und honorieren sie entsprechend.
  • Wir bemühen uns um eine langfristig vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern und Lieferanten und damit auch um die Sicherheit unserer Arbeitsplätze.
  • Wir verkaufen ausschließlich umweltverträgliche Produkte aus ökologisch unbedenklichen Materialien.

Kinderschuhe – das WMS System

WMS ist ein Weiten-Maß-System für passgerechte Kinderschuhe und sorgt in unserem Haus dafür, dass Kinderfüße gesund groß werden. Unsere WMS-Kinderschuhe sind auf das WMS-Messgerät abgestimmt.
WMS ist das Gütesiegel für Kinderschuhe im Deutschen Schuhinstitut (DSI), die Lizenz hält der HDS (Hauptverband der Deutschen Schuhindustrie) und wird nur an qualifizierte Schuhhersteller vergeben.

Höchstens 2% aller Fußschäden sind angeboren. Die Knochen wachsender Kinderfüße sind weich und verformbar. Zu klein, zu groß und weit gekaufte Schuhe sind ein häufiges Problem bei Kindern. Sie sind neben dem Bewegungsmangel Hauptursache erworbener Fußschäden. Die Folge sind Knie-, Hüft- und Rückenprobleme.

WMS-Fußmessgeräte ermitteln eine kombinierte Größe aus Länge und Weite. Die Schuhlänge ist immer um die Zugabe länger als der Fuß. Diesen Freiraum vor den Zehen braucht der Fuß zum Abrollen und als Wachstumsreserve.
Das WMS-System unterscheidet für jede Länge drei Weiten:
  • W = weit (für breite Füße)
  • M = mittel (für mittelkräftige Füße)
  • S = schmal (für schlanke Füße)
Piwik Datenschutzhinweis
X

Datenschutzhinweis

Analysedienste

Unsere Website verwendet Piwik, dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Piwik verwendet sog. “Cookies”, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umgehend anonymisiert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Auswertung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht einverstanden sind, dann können Sie der Speicherung und Nutzung nachfolgend per Mausklick jederzeit widersprechen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sog. Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Piwik keinerlei Sitzungsdaten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Widerspruch: